Freitag, April 19, 2019

CRILLON TOURS, EINE ERFOLGSGESCHICHTE

 

Als unser weitsichtiger Präsident Darius Morgan 1958 den bolivianischen Reiseveranstalter Crillon Tours gründete und 1966 den Tragflächenboot-Service auf dem Titicacasee startete, machte er der Welt eine der phantastischsten natürlichen Attraktionen der Anden zugänglich und wurde damit zum Pionier des bolivianischen Tourismus.

 

Mehr als fünfzig Jahre sind nun vergangen und die zweite Morgan-Generation ist sich dessen bewusst, dass wir den kontinuierlichen globalen Veränderungen und aufkommenden Trends immer einen Schritt voraus sein aber auch die aktuellen Prozesse des Wandels in Bolivien berücksichtigen müssen, um unsere führende Position halten zu können.

 

Wir haben mit unseren einzigartigen und authentischen Kulturprogrammen für die Integration unserer Gäste gesorgt und damit bewiesen, dass diese Interaktion mit den indigenen Gemeinschaften zu einer unvergesslichen, kulturübergreifenden Erfahrung wird, die auf gegenseitigem Respekt beruht.

 

Pionier zu sein, ist eine große Herausforderung, der wir uns mit sehr viel Engagement gestellt haben. Der Weg zum Erfolg bedarf des Mutes und ist stets von netten Anekdoten begleitet.

 

Kino- und Fernsehstars, berühmte Schriftsteller, Mitglieder des Königshauses, Präsidenten, Nobelpreisträger, bedeutende Politiker, Vertreter der Kirche, Journalisten, Sportler, Sänger und einige Jet-Set-Vertreter haben die Professionalität von Crillon Tours erfahren und uns viele unvergessliche Erinnerungen hinterlassen.

 

In all diesen Jahren haben wir tief greifende soziale und politische Veränderungen sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene miterlebt. Es war eine große Herausforderung, deren Auswirkungen, vor allem auf unsere Kunden, zu vermeiden. Südamerika hat einige Jahrzehnte sozialer Unruhen erlebt. Bolivien wurde dabei jedoch nicht vom Tourismus ausgeschlossen. Dies dank des sorgsamen und angemessenen Umgangs mit Informationen, die unsere internationalen Reiseveranstalter erhalten.

 

Wir haben ca. 140 hervorragende Mitarbeiter – in La Paz und am Titicacasee – die eine ausgezeichnete Ausbildung haben und hoch entwickelte Technologie nutzen, was ihnen erlaubt, im Team zu arbeiten. Wir kümmern uns um unser Humankapital, das mit allgemeinen Informationen stets auf den neuesten Stand gebracht wird, inklusive hinsichtlich neuer Trends, Technologien und möglicher neuer Kundengruppen.

 

Unsere 35 zweisprachigen Reiseleiter (mehr als acht Sprachen) wurden nach strengen Kriterien ausgewählt. Sie werden von uns in Geschichte, Geographie, Wirtschaft, Archäologie und Anthropologie, Konfliktmanagement, Institutionen in Bolivien, Ethik, lokalen Kulturen sowie Weltkulturen, erste Hilfe, Notfallsituationen und in vielen anderen spezifischen Bereichen geschult.

 

Unsere Mitarbeiter und die Unternehmensleitung arbeiten teamorientiert und verfolgen intensiv Dienstleistungen sowie die Marktentwicklung, um sowohl neue Strategien als auch neue Produkte zu entwickeln.